Wir haben in der Klasse 5 der Adolf-Reichwein-Schule mit einer selbst gebauten Trickfilmbühne und einem Smartphone eine DIY-Anleitung für ein „Klappmaul“ produziert, denn auch nur mit einem DIN A4 Blatt kann man tolle Geschichten erfinden :-)
„Klappmäuler“ heißen eigentlich Puppen, bei denen der Puppenspieler durch das Auf- und Zuklappen der Hand den Mund der Puppe bewegt – Beispiele sind die Puppen von Bauchrednern oder die berühmten Muppets!


Vielen Dank für die großartige Zusammenarbeit an alle Schüler*innen der Klasse 5, an Angelika Weck (Klassenleitung) und Rena Petschner (Assistenz).
Möglich machte das Projekt die Kooperation mit der TUI-Stiftung, die unsere Medienwerkstatt unter dem Motto „Kids gestalten digital“ in diesem Schuljahr unterstützt. Wir bedanken uns herzlich und freuen uns sehr über diese Zusammenarbeit!

tui-stiftung_200
www.tui-stiftung.de